Wechselstimmung

Nun denn. Meine Firma wechselt in Kürze den Standort (und zieht hierhin), mein Land wechselt im Herbst die Regierung – warum also nicht bei der Gelegenheit, wie immer wieder mal erwogen, von Sunlog (Classic, echt!) auf pMachine Pro umsteigen?
Vielleicht, weil ich keine Ahnung habe, wie ich mein Archiv rüberschaufele? Möglicherweise auch, weil ich der pMachine bislang nicht das deutsche Datumsformat beipulen konnte?
Völker, hört die Signale…

13 Kommentare

  1. Deutsches Datum? Für die Archive? Dann musst du die “archives.fns.php” editieren, die liegt in /pm/lib

    :-)

  2. p.s. importieren ist nicht so schwer von sunlog, hab ich gehört (musste es ja nie selbst probieren) – frag doch mal Schnipselinchen, die hat das mehrfach gemacht …

  3. Oder hab ich Blödsinn erzählt und es ist eine Liste in einem der Language-Files? *kopfkratz* ich bin gerade nicht an meinem PC und in der pMachine selbst kann man nicht in alle Files gucken. Aber es ist eins der Files und kann editiert werden (so Monatsnamen sind ja leicht zu finden *g*)

  4. Ich meinte die Umstellung vom englischen aufs deutsche Datumsformat (Montag statt Monday) und dachte, ich müsste das im php-Code mit setlocale(LC_TIME, “de_DE”) lösen – klappt aber irgendwie net. Danke, ich geh deinen Tipps nach, sobald ich das zerschossene CSS-File repariert hab… *seufz*

  5. Da sage ich nur WordPress.

  6. Ok – vielleicht sag ich auch einfach WordPress.

  7. echt? wordpress ist so ekelig innendrin, ich werde meins bald wieder deinstallieren.

    hakt das datum immer noch?

  8. Hm. Für WP spricht
    - ein verfügbares Script für den Import des Archivs
    - die nachrüstbaren Plugins
    - und die Tatsache, dass es weiterentwickelt wird.
    Eklig innendrin find ich es gar nicht. Im WP-Backend hab ich mich auf Anhieb besser zurechtgefunden als bei pMachine… Jetzt schraube ich parallel in beiden – mal sehen, in welchem ich schneller zu Potte komme! (Und ja, Datum hakt noch.)

  9. Och, um die Weiterentwicklung der pMachine mach ich mir wenig Sorgen :-) es ist aber auch viel Geschmackssache.

    Archivdatum dürfte aus dem pMachine-Vezeichnis aus der Datei
    /language/deustch/main.php kommen

    $L_CALENDAR['300'] bis $L_CALENDAR['323'] enthalten lange und kurze Monatsnamen.

    Oder suchst du das: deutscher Datums-Hack
    http://werkbuch.das-netzbuch.de/comments.php?id=780_0_3_0_C

  10. Ahhh – danke für den Link; das sieht aus, als sei es genau, was ich gesucht habe! :)

  11. :)

    nutzt du die pBlocks? die sind mein grund dafür, die pMachine so zu lieben. ich lege alles, aber auch wirklich alles in diesen bibliothekselementen ab und kann dann große änderungen mit minimalem aufwand vornehmen. (Oliver hat mir die pMachine so gehackt, dass ich sogar php und andere pBlocks in pBlocks stellen kann *yeah*)

    :-)

  12. (Da hat sie doch zielsicher den richtigen Punkt getroffen:)) Die pBlocks sind für mich das verlockenste Werkzeug bei pMachine – Sunlog hat sowas ja auch, allerdings ohne den Vorteil, dass man ihnen nicht nur Inhalt, sondern auch Verhalten beibringen kann. Bei WordPress dagegen scheint es solche Blocks gar nicht zu geben (oder ich hab das Plugin noch nicht entdeckt).
    Hach – *schwank* – na, ich überlege (und schraube) mal weiter.

  13. Es geht weiter als das – mit den pBlocks hänge ich locker statische Seiten ein, wo immer ich will und schraube eine pMachine in kürzester Zeit unter ein bestehendes Design, zB auf http://www.das-manuskript.com/newsblog :-)

Bad Behavior has blocked 481 access attempts in the last 7 days.