Fehler im Geschirr

Manche LeserInnen wissen ja: Tief in meinem Inneren verbirgt sich eine glühende Anhängerin der Monarchie (solange diese friedfertig, wohlbehütet und im besten Sinne landesmütterlich daherkommt). Dennoch,

und das sei hier vorbeugend betont, könnte ich meinen Morgenkaffee nie – niemals! aus einer Tasse genießen, auf der das Gesicht des Prinzen von Wales prangt.
Niemals.
Royal WeddingAuch dann nicht, wenn das Stück demnächst vermutlich einen hohen Sammlerwert hat – so wie all die Tassen und Teller, die fälschlich den 8. April als Hochzeitsdatum für Charles und Camilla ausgeben. Die blaue Mauritius in Keramik sozusagen. Händler in Windsor sollen damit in den letzten Tagen das Geschäft ihres Lebens gemacht haben.

Nachtrag: Eine nur unwesentlich erträglichere Variante gibt es bei eBay. Und eine weitere von 1981 mit Charles und Diana, die der erfolgreiche Bieter zugeschockt bekommt. Indeed.

9 Kommentare

  1. Ach, und ich hatte schon so gut wie eine davon für Dich zum nächsten Geburtstag geordert! ;o)))))

  2. Ne, nen Becher find ich auch nicht gut – aber eine Vase für deinen Frühstückstisch könnte ich noch ordern :))

  3. Jaja. Macht nur so weiter, ihr beiden. Ihr werdet schon sehen, was ihr davon habt. ;)

  4. *lach* Also aus DER Tasse würde mir mein Frühstückskaffee auch nicht schmecken ;-))

  5. hmm… vielleicht sollte man Biergläser mit dem Konterfei der beiden einsetzen, um Alkoholikern die Abstinenz schmackhaft zu machen. ;o)

  6. Also ich nehm eine. Schließlich such ich stets Mittel und Wege wie man Morgens fluggs in die Puschen kommt.

  7. @ sonrisa — also mich würde das in meinem morgendlich eh geschwächten Zustand eher aus den Puschen hauen. ;o)

  8. Oh – eine Multifunktionstasse, wie es scheint! :)

  9. Genau, Wirkung je nachdem, ob man schon die Puschen anhat oder noch nicht :)

Bad Behavior has blocked 421 access attempts in the last 7 days.